Dermatologie – das Fachgebiet von Frau Dr. Brück

In der Hautarztpraxis von Frau Dr. Brück liegt der Schwerpunkt in der klassischen, operativen und onkologischen Dermatologie, und hier in erster Linie in der Hautkrebsvorsorge. Daneben hält unser Zentrum für Ästhetische Dermatologie ein ausgedehntes Leistungsspektrum im Bereich der Faltentherapie, Hautverjüngung sowie medizinischer Kosmetik für Sie bereit. Gerne beantworten wir Ihnen jede Ihrer Fragen rund um das Thema Dermatologie, am besten im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches. Verschaffen Sie sich schon vorab einen Eindruck von uns und unserer Praxis – unsere Website informiert Sie umfangreich über unser Angebot im Bereich der Dermatologie.

Was fällt in das Gebiet der Dermatologie?

Die Fachärzte aus dem Bereich der Dermatologie heißen Dermatologen, landläufig Hausärzte genannt, und beschäftigen sich mit der Gesundheit und den Funktionsstörungen der menschlichen Haut. Zu der Dermatologie zählen die Diagnose, die Heilung sowie die Behandlung von infektiösen und nicht infektiösen Erkrankungen der Haut. Ein Teilgebiet der Dermatologie sind gewöhnliche Erkrankungen, die durch Umwelteinflüsse und Allergien ausgelöst werden können. Des Weiteren beschäftigen sich Dermatologen mit gutartigen und bösartigen Hauttumoren, dieses Teilgebiet trägt den Namen Dermatoonkologie. Heute wird Fachärzten der Dermatologie eine immer größere Bedeutung beigemessen, da die Anzahl von Allergien und Umwelteinflüssen, die unsere Haut angreifen, stetig wächst und damit auch die Erkrankungen. Aufgrund dessen sind viele Dermatologen im Bereich der Forschung und Entwicklung tätig, wobei sie die Ursachen von Hauterkrankungen untersuchen und in diesem Zusammenhang geeignete Therapieformen und Medikamente entwickeln. Andere Ärzte arbeiten in ihrer eigenen Praxis für Dermatologie, in der sie einige Patienten oft über Jahre hinweg behandeln, wobei ein tiefes Vertrauensverhältnis entsteht auf dessen Grundlage wirkungsvoll gearbeitet werden kann.

Was zeichnet einen Facharzt der Dermatologie aus?

Die Haut ist nicht nur unser größtes, sondern zugleich unser sensibelstes Organ. Eine schöne und makellose Haut gilt als erstrebenswertes Schönheitsideal und zeugt von seelischer sowie auch körperlicher Gesundheit. Umso wichtiger ist es, uns bei Hautproblemen an einen erfahrenen und vertrauensvollen Facharzt der Dermatologie wenden zu können. Doch wie erkenne ich einen guten Hautarzt?

Um eine entspannte Gesprächsatmosphäre entstehen zu lassen, benötigt es genügend Zeit während der (Erst-)Beratung, der Hautanalyse, Untersuchung und Diagnose. Dadurch können die Möglichkeiten einer Therapie ausführlich besprochen und das Risiko von vorschnellen Schlüssen minimiert werden. Ein guter Facharzt der Dermatologie ist zudem nicht nur an den Symptomen seines Patienten interessiert, er spricht auch über die möglichen Ursachen, die oftmals seelischer Natur sind. So liegen Hautproblemen häufig psychische Probleme zugrunde, über die ein erfahrener Dermatologe nicht hinwegsehen darf. Sollten die Begleitumstände nicht mehr in das Gebiet der Dermatologie fallen, verweist er Sie an einen Experten der Psychologie oder andere Hilfsangebote weiter. Das Einholen einer zweiten Meinung ist vollkommen legitim und sollte keinen Vertrauensbruch darstellen. Sollte die Krankheit nicht in das Gebiet der Dermatologie fallen, empfiehlt ein guter Hautarzt Ihnen einen anderen Facharzt. Ferner erkundigt sich ein Facharzt der Dermatologie bei Folgeterminen stets nach Ihrem Befinden und führt Nachuntersuchungen durch. Doch auch ein Spezialist der Dermatologie weiß nicht alles. Ein Nachschlagen der vom Patienten beschrieben Symptome zeugt unserer Ansicht folglich nicht vom Inkompetenz, sondern verantwortungsvollem Handeln. Da viele Krankheiten der Dermatologie sehr komplex sind, sollte sich ein guter Hautarzt stets verständlich ausdrücken und sich beim Verschreiben von Medikamenten immer nach anderen Arzneimitteln, die der Patient bereits einnimmt, erkundigen und über mögliche Neben- und Wechselwirkungen informieren.

Allgemeine Dermatologie

Hautkrebs

In der heutigen Zeit stellt Hautkrebs in der Dermatologie die häufigste Tumorform beim Menschen dar. Rechtzeitig erkannt und behandelt, ist Hautkrebs jedoch fast immer heilbar, wodurch der Vorsorge eine große Bedeutung zukommt. Zu den wichtigsten Hautkrebsarten in der Dermatologie zählen unter anderem der schwarze Hautkrebs (Melanom), der weiße Hautkrebs (Basaliom) und der Stachelzellkrebs oder Spinaliom (Plattenepithelcarcinom). Zu unseren modernen Formen der Hautkrebstherapie gehören neben ambulanten Operationen, die Kryokontakttherapie sowie die photodynamische Therapie. Ferner hat die Hautarztpraxis von Frau Dr. Brück über die Jahre hinweg ein fachübergreifendes Netzwerk bestehend aus Spezialisten vom Bereich der plastischen Chirurgen; Internisten; Radiologen und Strahlentherapeuten aufgebaut, um eine effiziente Behandlung individuell und zeitnah gestalten zu können. Einen weiteren Kooperationspartner bildet das Hauttumorzentrum der Universitäts-Hautklinik Tübingen, wodurch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Behandlungsmöglichkeiten der Dermatologie in die Arbeit von Frau Dr. Brück mit einfließen.

Schuppenflechte

Psoriasis vulgaris, wie die Schuppenflechte von Fachärzten genannt wird, ist eine veranlagungsbedingte entzündliche Hauterkrankung der Dermatologie, zu der auch der Befall von Nägeln oder Gelenken zählt. Den Auslöser bildet eine Vielzahl unterschiedlicher Faktoren, wie beispielsweise Infektionen (Grippe, Entzündung), Medikamente (Blutdruckmittel, Antidiabetika, Antidepressiva), Stress, Klima und Hautreizungen durch mechanische Belastung oder Chemikalien. Auch wenn eine Beseitigung der Veranlagung zur Schuppenflechte ausgeschlossen ist, so können die beschwerdefreien Intervalle mittels geeigneter Therapiemöglichkeiten der Dermatologie möglichst lang gestaltet werden. Die Behandlung erfolgt mit Hilfe von Licht, Tabletten, Salben und Spritzen, wobei die Konstellation der Therapie individuell auf jeden Patienten abgestimmt wird.

Allergologie

Die Verbreitung von Allergien nimmt immer mehr zu. Gerade deswegen bilden sie in unserer Praxis für Dermatologie ein zentrales Thema. Frau Dr. Brück beschäftigt sich intensiv mit der Entstehung, dem Verlauf und vor allem mit der nachhaltigen Behandlung von Allergien Ihrer Patienten. Klassische Behandlungsoptionen bilden bekannte Methoden wie Antihistaminika, die gegen allergische Beschwerden helfen, und Hyposensibilisierung, welche bei den Ursachen der Allergieentstehung ansetzt.

Berufserkrankungen

Berufsbedingte Hautprobleme sind die häufigste Berufskrankheit und stellen für Betroffene ein großes Problem dar, weil sie in vielen Fällen zur Aufgabe der Beschäftigung führen. Häufige Ursachen sind Allergien gegenüber Arbeitsstoffen sowie Tätigkeiten im feuchten Milieu, wodurch vorwiegend Handekzeme hervorgerufen werden, die jedoch mittels bewährter Methoden der Dermatologie wirkungsvoll behandelt werden können. Als Unterstützung dient unserer Praxis für Dermatologie die Universitäts-Hautklinik Tübingen, mit der wir unser Ziel, die dauerhafte Wiedereingliederung unserer Patienten in den Beruf, mit Hilfe rehabilitativer Maßnahmen und vorbeugender Hautschutzmethoden erreichen.

Außer den aufgeführten Hautkrankheiten aus dem Bereich der allgemeinen Dermatologie behandeln wir außerdem Haarausfall, Haar- und Kopfhauterkrankungen, Warzen, Schwitzen, Nagelerkrankungen, Pilzerkrankung, Neurodermitis, Akne und Rosazea, Autoimmunerkrankungen und Aktinische Keratosen.

Ästhetische Dermatologie

Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin

Mit steigendem Alter erschlafft unsere Haut immer mehr, verliert an Elastizität und Feuchtigkeit, wodurch Falten entstehen. In der Dermatologie hat sich die Faltenbehandlung mit dem Wirkstoff des Botulinumtoxin, vor allem die der Marke Botox ®, seit Jahren bewährt. Durch die Anwendung wird die Muskelaktivität für gewisse Zeit immobilisiert, sodass die Gesichtsmuskeln sich wieder entspannen und die Falten nicht mehr in die Tiefe ziehen können. Der natürliche Gesichtsausdruck bleibt durch die Behandlung bestehen, die Haut wirkt lediglich glatter, jünger und frischer. Fachärztin der Dermatologie, Frau Dr. Brück, besitzt jahrelange Erfahrung bezüglich der Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin, wofür sie von der Deutschen Gesellschaft für Botulinumtoxin für Ihre erstklassige Fachkompetenz ausgezeichnet wurde.

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure

Die Anwendung der Hyaluronsäure findet im Bereich der ästhetischen Dermatologie immer mehr Anklang und erhält zunehmend positives Feedback. Häufig erhält sie dabei die Bezeichnung als „Bioimplantat“, da der menschliche Körper eigens Hyaluronsäure herstellt, was die Haut im jungen Alter prall und frisch erstrahlen lässt. Bei der Behandlung werden die Falten mit einem speziellen Gel aufgepolstert und somit stabilisiert, wodurch die Faltenbildung verlangsamt wird und die Haut direkt nach der Injektion jugendlicher und entspannter wirkt. Ein großer Vorteil der Hyaluronsäure ist die breite Palette an Einsatzmöglichkeiten. So kann das Präparat nicht nur zur Faltenbehandlung, sondern auch zur Ausbesserung der Lippenkonturen oder auch zum Aufbau der Wangen verwendet werden. Neben den hochwertigen Produkten von Restylane, benutzt die Fachärztin für Dermatologie, Frau Dr. Brück, ausschließlich ausgewählte Arzneimittel namhafter Hersteller von Belotero und Jolidermis.

Plasma-Lifting

Das Plasmalifting ist eine moderne Methode der effektiven Hautverjüngung in der Dermatologie und ist auch unter dem Namen PRP („platelet rich plasma“) oder auch Dracula-Therapie bekannt, da bei dieser Behandlung das Eigenblut der Patienten zur Hautstimulation verwendet wird. Grundgedanke des Plasmalifting ist die Anregung körpereigener Regenerationsmechanismen, um die Hautqualität zu verbessern. In der Dermatologie wird es vor allem für gestresste und reifere Haut empfohlen, die durch das Blutplasma, welches in die Hautregion injiziert wird, praller und widerstandsfähiger wird. Im Gegensatz zu anderen Anti-Aging-Methoden der Dermatologie sind beim Plasmalifting keine Nebenwirkungen zu befürchten, der erhöhte Zellumsatz bewirkt nicht nur eine momentane Hautverbesserung, sondern minimiert auch zukünftige Hautunebenheiten.

Dermatologische Kosmetik und Produkte

Unsere Haut umgibt ein natürlicher Säureschutzmantel, der uns vor täglichen Umwelteinflüssen schützt. Leider durchbrechen chemische Bestandteil von Kosmetikprodukten und häufiges Waschen diesen Schutz, bestimmte Lebensphasen wir Pubertät und Wechseljahre führen aufgrund der Hormonumstellung zu Hautveränderungen, die bestimmter Pflege und spezieller Behandlung bedürfen. Die Praxis für Dermatologie von Frau Dr. Brück berät Sie gerne bei Hautproblemen und stellt geeignete Kosmetikserien für Sie bereit. Bei einer eingehenden Analyse wird Ihr individueller Hauttyp festgestellt, der die Basis für die Hautpflege und Hautreinigung bildet. Auf diese Weise können Sie Ihre persönlichen Problemzonen der Haut besser behandeln, zugleich werden eventuelle Hauterkrankungen der Dermatologie wie Neurodermitis oder Schuppenflechte schneller erkannt.

Frau Dr. Brück – Fachärztin der Dermatologie

In der Hautarztpraxis Dr. Brück werden sie stets ausführlich und kompetent beraten. Die Fachärztin der Dermatologie Frau Dr. Brück ist mit den neuesten Verfahren vertraut, berät Sie individuell und nimmt sich Zeit für Sie und Ihr Anliegen. Bei uns sind Sie in den richtigen Händen. Mit Hilfe modernster technischer Verfahren können wir Ihre Haut verschönern, Hautkrankheiten effektiv behandeln und Hautunebenheiten nachhaltig beheben. Damit Sie sich auch nach unserer Behandlung für lange Zeit in Ihrer Haut wohl fühlen, bietet unsere Praxis für Dermatologie Ihnen eine große Auswahl an Pflegeserien, die wir speziell auf Ihren Hauttyp abstimmen. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Beratungsgespräch und rufen Sie uns an! Unser Praxisteam für Dermatologie freut sich auf Sie!