Die Hautarztpraxis Dr. Monika Brück, bieten Ihnen als eine von nur wenigen Praxen in Deutschland die revolutionäre Behandlungsmöglichkeit „ohne Skalpell“ Ultherapy® an. Eine Maßnahme, bei der die Gesichtsstraffung nicht invasiv funktioniert. Es entwickelt sich die Wirkung eines Liftings, ohne den Einsatz eines Skalpells!
Die Ultherapy® ist eine von der FDA (Food and Drug Administration) zugelassene, fortschrittliche Therapie, die zur Hautstraffung beiträgt. So können bsp. Hautbereiche an der Halspartie ebenso wie Hamsterbacken gestrafft werden oder die Augenbrauen angehoben und Schlupflider korrigiert werden. Je nach Behandlungswunsch kann sowohl das komplette Gesicht, als auch nur kleine Partien gestrafft werden. Beim Verlauf wird die zuverlässige Energie vom Ultraschall genutzt. Bei diesem Verfahren wird die Kollagenbildung angeregt, wodurch die Straffung der Haut sukzessiv stattfindet und außerdem der Hautalterungsprozess gebremst wird. Bei der Ultherapy® werden so Strukturen der separaten Hautschichten erreicht, die konventionell nur in einem chirurgischen Facelifting erreicht wurden. Aber Abweichend zum Facelifting wird bei der Ultherapy® die Oberfläche der Haut nicht beschädigt. Die Tauglichkeit im Alltag ist auch direkt nach der Behandlung auf keinem Fall eingeschränkt, sodass Ausfallzeiten in Folge der Behandlung nicht erfolgen. Die moderne Behandlung der Ultherapy® erläutern wir im Folgenden noch ausführlicher, damit unsere Patienten optimal über Ultherapy® informiert sind.
– Zusätzliche Informationen können Sie der Homepage des Herstellers unter www.ultherapy.at entnehmen.

Natürliche Therapie

In unserer Praxis können Sie sich als Patient aus Heidelberg, auf Grund der neuen Formel der ästhetischen Dermatologie Ultherapy®, Hautpartien am Hals, am Dekolleté und im Gesicht straffen lassen. Dabei geht es um ein Verfahren, das von der FDA zugelassen ist und anders als bei herkömmlichen dermatologischen Verfahren die Straffung der Haut nicht invasiv, sondern auf eine natürliche Art und Weise vollzieht. Ultherapy® nutzt die bewährte Energie von Ultraschall, wodurch die Haut gestrafft, aber die Oberfläche nicht verwundet wird. Anderweitige Vorgehensweisen zur Straffung der Haut wie z.B. das chirurgische Lifting erreichen die Strukturen der Haut nur invasiv. Ultherapy® schafft es den eigene köperlichen Heilungsvorgang zu mobilisieren, indem die Kollagenbildung des Körpers aktiviert wird. Folglich wird die natürliche Entwicklung elastischer Kollagenfasern eingeleitet. Dank regelmäßiger Fortbildungen und Weiterbildungen ist es uns, dem Praxisteam der Hautarztpraxis Dr. Monika Brück, ermöglicht worden das effiziente Verfahren der Ultherapy® zu erlernen. Daher sind wir stolz darauf, deutschlandweit eine der ersten Hautarztpraxis zu sein, die seit November 2013 mit Ultherapy® die Straffung der Haut auf natürliche Art und Weise praktizieren.

Aktivierung Ihrer Schönheit

Die Behandlung Ultherapy® hilft dabei, dass die innere Schönheit aktiviert wird. Eine Straffung erfolgt mittels Motivierung der Kollagenbildung. Hierbei werden keine körperfremden Substanzen in die Haut eingeführt und keine grundlegenden Veränderungen dieser vorgenommen. Bloß Ihre eigene innere Schönheit wird mobilisiert nach außen zu strahlen. Dies geschieht daher, dass Ultherapy® den eigenen Heilungsprozess durch Kollagenbildung aktiviert. Deswegen funktioniert es der Haut Partien, die in Folge zunehmenden Alters schlaff geworden sind eigenständig zu straffen. Daher ist der Effekt einer Behandlung die Entstehung neuer Kollagenfasern, die sukzessiv mit der Zeit sich bilden werden. Dieser Ablauf ist vergleichbar mit einem Muskelaufbau, abgesehen davon, dass für die Straffung der Haut keine anstrengenden Trainingsstunden benötigt werden. Auch Sie als Patient aus Heidelberg können dank der Ultherapy Behandlung eine Straffung ihrer Haut feststellen!

Unmittelbare Auswirkungen und zusätzlich großer Wirkungszeitraum

Wegen Ultherapy® sind Patienten, so wie z.B. Sie aus der Stadt Heidelberg, bereits direkt nach der Behandlung wieder alltagsfähig und extra spezielle Nachsorgemaßnahmen sind nicht nötig. Die Behandlung an sich dauert circa zwanzig-sechzig min. und kann ohne Narkose vollzogen werden. Über den präzisen Zeitraum der Behandlung informieren wir Sie in dem vorangehenden den Besprechungstermin. Je nach Anwendungsbereich und der Fläche ergibt sich dann ihre Behandlungszeit. Der Effekt der Behandlung ist direkt sichtbar, jedoch wird inf Folge der Kollagenbildung die körpereigene Haut mobilisiert sich selbst zu „verjüngen“, wodurch die Hautstraffung laut wissenschaftlichen Studien in einem Zeitraum von 3 bis 6 Monaten sogar noch verstärkt wird.

Kein Eingriff vonnöten aufgrund von Ultherapy®

Das Verfahren Ultherapy® ermöglicht es uns als Hautarztpraxis, Patienten ein jüngeres Aussehen ohne Operation, Ausfallzeiten nach der Behandlung und Fremdsubstanzen zu bescheren.


Die Ultherapy® läuft gewöhnlich ohne jeglichen Einfluss von Schmerzen und ohne nachwirkende Probleme ab.

Im Vorhinein der Ultherapy® Behandlung

Bevor die Ultherapy® Behandlung ausgeführt wird, besprechen wir ausführlich und gemeinsamen mit dem Patienten, welche Partien der Haut gestrafft werden. Desweiteren klären wir jeden Patienten persönlich und ausführlich über den Ablauf der Ultherapy® und die Wirkungsweise dieser auf. Eine individuelle Vorbehandlung ist nicht notwendig, die Vorbesprechung genügt. In diesem Gespräch kann auch geklärt werden, ob der Patient eine leichte Anästhesiecreme direkt vor der Behandlung nutzen möchte. Die Hautärztin Frau Dr. Monika Brück wird Ihnen als erfahrene Hautärztin beratend zur Seite stehen, wodurch die Behandlung für sie angenehm wird und alle Ihre Fragen beantwortet werden.

Bei der Ultherapy® Therapie

Die Behandlung fängt damit an, dass die zu behandelnde Hautpartie vorab gereinigt wird. Anschließend werden zu straffende Bereiche bestimmt sowie ein Ultraschallgel auf diese aufgetragen. Im nächsten Schritt wird das berühmte Handstück der Ultherapy® Behandlung auf die behandelnden Bereiche der Haut gesetzt. Jetzt findet der Effekt statt, wo die Energie des Ultraschalls die Bildung der Kollagen anregt und die tiefen Hautgewebe erreicht. Bei der Behandlung können Sie als Patient diese Energie zwar wahrnehmen, vor allem, wenn der Ultraschall gezielt unter die Hautoberfläche gerichtet wird. Jedoch von Schmerzen berichten unsere Patienten nach der Ultherapy® abers nicht.

Nach der Behandlung

Anders als bei anderen Behandlungen zur Straffung der Haut hat Ultherapy® den Vorteil, dass keinerlei Behandlung nachher nötig ist. Daher ist es möglich, dass Sie nach der Behandlung mit der Ultherapy® unsere Praxis verlassen, direkt Ihren gewohnten Alltag weiterführen und sich einer strafferen Haut erfreuen.

Nebenwirkungen von der Ultherapy® Behandlung

Selten ist es möglich, dass auch Nebenwirkungen bei der Ultherapy® Behandlung vorkommen. So kann es möglicherweise sein, dass direkt nach der Behandlung die Haut gerötet ist. Diese Rötungen vergehen üblicherweise innerhalb der nächsten Stunden und sind leicht mit einer Tönungscreme zu verdecken. Unangenehmer sind Nebenwirkungen wie zum Beispiel Schwellungen, eine Berührungsempfindlichkeit der Haut oder auch ein Prickeln auf der Haut Prickeln, die einige Tage nach der Behandlung anhalten können. Ganz ungewöhnlich ist, dass kleine blaue Flecken oder ein Taubheitsgefühl in dem behandelten Bereich sich bildet. Wenn das der Fall ist, wird die Hautärztin Frau Dr. Brück einen Termin mit Ihnen ausmachen, der als Nachsorgetermin dient, um Ihre Haut weiter zu beobachten. Aber auch diese Nebenwirkungen sind nach wenigen Wochen verheilt.


Die Stadt Heidelberg liegt in Deutschland, hierbei befindet sich diese in dem Bundesland Baden-Württemberg. Schaut man sich dies auf einer Landkarte an, so liegt Heidelberg im Süd-Westen. Heidelberg ist ein Stadtkreis mit gegenwärtig ca. 147312 Einwohner, die sich auf einer Gesamtfläche von ungefähr 109 Quadratkilometer. Die PLZ´en 69115 – 69126 sowie die Vorwahl für das Festnetz 06221 gliedern sich zu dem Bereich von Heidelberg. Gegenwärtig ist der regierende Bürgermeister Eckart Würzner, welcher Parteilos ist.

Heidelberg – Geschichte

Heidelberg wurde 1200 gegründet. Heidelberg wurde im 12. Jahrhundert gegründet jedoch lebten schon lange vorher die Kelten und Römer auf dem heutigen Gebiet der Stadt. Der 500 v. Chr errichtete Ringwall zum Schutz gegen die angreifenden Germanen ist noch heute in Ansätzen zu sehen. Im 13. Jahrhundert wurde das Heidelberger Schloss errichtet. Gleichzeitig wurden die Grundrisse der Stadt geplant und sollten mit einer hohen Steinmauer umschlossen werden. Zu dieser Zeit herrschte die Dynastie der Wittelsbacher innerhalb des Heiligen Römischen Reichs. Im Verlaufe des Dreißigjährigen Krieges wurde Heidelberg schwer getroffen. Die Wiederherstellung der Kurpfalz durch den Westfälischen Frieden konnte der Stadt jedoch nicht ihr altes politisches Gewicht zurückgeben. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten verlor die Universität mehr als ein Drittel ihrer Dozenten aus politischen oder rassistischen Gründen. Jedoch überstand die Stadt im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Städten den Krieg beinahe unversehrt.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen und AGB einverstanden.