Was ist die Dracula-Therapie, PRP oder Plasmalift und wozu wird es verwendet?

9_ACR_PRP_Frau[1]

Plasmalifting ist eine moderne Methode zur nachhaltigen Hautverjüngung. Als Grundlage für die Behandlung wird Eigenblut verwendet. In Italien, von wo die Technik ursprünglich kommt und in Südeuropa ist diese seit Jahren sehr erfolgreich im Einsatz. In Deutschland ist die Idee der Hautstimulation durch Eigenblut hingegen noch sehr unbekannt und hat erst in letzter Zeit durch Berichte über die sogenannte „Darcula-Therapie“ oder das PRP („platelet rich plasma“) – Verfahren an Aufmerksamkeit gewonnen.
Der grundlegende Gedanke ist die Stimulation körpereigener Regenerationsmechanismen zur Verbesserung der Hautqualität. Dies ist deswegen besonders wichtig, da unsere Haut bereits im Alter von ca. 25 Jahren beginnt an Qualität zu verlieren. So lässt u.a. die Elastizität nach, der Anteil an Kollagen im Gewebe wird weniger und die Fähigkeit, Wasser in der Haut zu binden, reduziert sich, so dass wir mit 40 Jahren nur noch ca. 50 Prozent unserer ursprünglichen Hautqualität haben. Grund dafür ist die immer schwächer werdende Produktivität unserer körpereigenen Produktion.

Hier setzt das Plasmalift an:

Durch die Gewinnung eines Wirkstoffcocktails aus Blutplättchen und u.a. Zytokinen, Wachstumsfaktoren, Vitaminen, Proteinen, Mineralien, Enzymen und Aminosäuren aus dem körpereigenen Blut erhält man eine Art „Energiedrink“ für die Haut. Wird dieser nun der Haut zugeführt (z.B. im Gesicht), beginnen körpereigene Regenerationsprozesse mit einer Art Verjüngungskur. Neues Kollagen, elastische Fasern, Hyaluronsäure, Hautzellen und feine Blutgefäße entstehen und sorgen innerhalb weniger Wochen für eine, über mehrere Monate anhaltende, sicht- und spürbare Verbesserung der Hautqualität. Die Haut wirkt frischer, praller und fester. Diese natürliche Hautauffrischung ist ideal für besonders beanspruchte und exponierte Körperstellen wie Gesicht, Hals, Dekolleté und Hände.

Auch bei Haarausfall wird die Behandlung erfolgreich eingesetzt. Hier werden  die Kopfhaut und die Haarfollikel durch die bluteigenen Wachstumsfaktoren zur Regeneration aneregt.

Was genau wird dabei gemacht?

Die Behandlung ist unkompliziert und für jede Haut geeignet. Zunächst wird körpereigenes Blut abgenommen. Während nun die zur Behandlung vorgesehene Körperstelle (z.B. Gesicht), mit einer Betäubungscreme vorbereitet wird, erfolgt die Aufbereitung des Eigenbluts. Hierbei werden die roten und weißen Blutkörperchen entfernt und das nun vorliegende Blutplasma inklusive der Blutplättchen mit dem Aktivator aus Calciumchlorid und speziellen Aminosäuren versetzt. Dies führt dazu, dass die Blutplättchen in der Lösung aktiviert werden und u.a. bereits Wachstumsfaktoren freisetzen.
Nach ca. 30 Minuten beginnt die eigentliche Behandlung. Hierbei werden kleine Mengen der Wirkstofflösung mit einer sehr feinen Nadel in die zuvor betäubte Haut gespritzt. Im Anschluss wird die Haut intensiv gekühlt, so dass man nach der Behandlung nur noch sehr feine kleine Erhabenheiten erkennen kann, die nach ca. 6 Stunden ebenfalls verschwinden. Am nächsten Tag sieht die Haut bereits etwas praller aus, wobei sich der eigentliche Effekt nach ca. 1 Woche zeigt und sich über die nächsten Wochen weiter verbessert.

Was kann man für ein Ergebnis erwarten?

Die Behandlung ist konzipiert zur Hautauffrischung. Dies bedeutet, dass sich die Haut durch die Behandlung regeneriert und widerstandsfähiger wird. Grundsätzlich kann man also neben einem Frische-Kick für die Haut, der sich darin äußert, dass die Haut fester, praller und nicht mehr so fahl wirkt auch einen erhöhten Zellumsatz erwarten mit einer Vermehrung von u.a. Elastin und Kollagen.

Für wen ist es geeignet?

†Plasmalifting ist für jeden Hauttyp geeignet und ideal zur Hautauffrischung für gestresste oder reifere Haut. Diese Methode wird Frauen und Männern ab 35 empfohlen.

Dieses Verfahren setzen wir sehr erfolgreich auch bei Haarausfall ein.

Was ist dabei der Unterschied und Vorteil zu anderen Anti-Aging Verfahren?

Der grundlegende Unterschied zu anderen Verfahren ist sicher die intensive Stimulation der körpereigenen Regeneration ohne mögliche Nebenwirkungen. Durch die Aktivierung der Hautauffrischung von Innen bietet Plasmalifting eine einfache aber effiziente Methode zur Verbesserung der Hautqualität und ist somit nicht nur eine Technik zur Verbesserung der Haut sondern auch zur Prophylaxe. Damit unterscheidet es sich von vielen anderen Anti-Aging Maßnahmen.