Ihre erfahrene Dermatologin Frau Dr. Brück

In der dermatologischen Praxis von Frau Dr. Brück steht der Patient im Mittelpunkt. Die in Reutlingen gelegene Praxis ist mit modernsten Techniken ausgestattet, sowie einem freundlichen Personal, welches sich engagiert um Patienten kümmert. Im Folgenden informieren wir Sie umfangreich über unser Leistungsspektrum als Dermatologen. Wenn Sie darüber hinaus Fragen an uns als Dermatologen haben, stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Ästhetische Dermatologie:

Wir als Dermatologe haben einen Schwerpunkt in der ästhetischen Dermatologie und möchten Ihnen im Folgenden unsere Fachgebiete näherbringen.

Faltenbehandlung

Bei der Faltenbehandlung bieten wir als Dermatologe Ihnen viele neue Behandlungsmöglichkeiten, wie zum einen mit Botulinumtoxin und zum anderen mit Hyaluronsäure. In der heutigen Zeit nehmen die ästhetischen Ansprüche auch bei älteren Menschen zu, was zu einer vermehrten Behandlung mit Botulinumtoxin führt. Bei dieser Behandlung spritzen wir den Stoff wird in kleinen Mengen in die betroffenen Muskeln. Dabei nimmt die Reizübertragung von dem Nerv auf den Muskel ab. Infolge dessen entspannt sich der Muskel und die Falten werden glatt. Wenn wir als Dermatologe unsere Patienten mit Hyaluronsäure behandeln, polstern wir die Falte durch eine Art Gel auf, sodass Ihre Haut jung und frisch erscheint.

Fruchtsäurepeeling

Ein Dermatologe kann durch eine Behandlung mit einem Fruchtsäurepeeling in unterschiedlichen Bereichen unserer Haut für einen positiven Effekt sorgen. Wir als fachkundiger Dermatologe setzen zum einem Fruchtsäure bei einer Aknebehandlung unseres Patienten ein oder entfernen mit Hilfe dieser Altersflecken. Solch ein Peeling regt die Hautzellen zur Neubildung an, da im Vorfeld die alten Hautzellen abgestoßen werden.

Dermatologische Kosmetik

Dermatologen haben im Bereich Kosmetik einige Produkte entwickelt, die bei akuten Hautproblemen helfen. Ihre Haut benötigt vor allem in der Pubertät und den Wechseljahren besondere Pflege, wobei die dermatologische Kosmetik sehr hilfreich sein kann. Welche kosmetischen Produkte für Sie am besten sind, können wir durch eine individuelle Hauttypberatung feststellen.

Allgemeine Dermatologie:

Nicht nur die ästhetische Dermatologie ist für uns als Dermatologe Teil unseres Arbeitsspektrums, denn auch die allgemeine Dermatologie zählen zu unserem Aufgabengebiet. Im Folgenden informieren wir Sie über unser Leistungsspektrum der allgemeinen Dermatologie:

Aknebehandlungen

Vor allem in der Pubertät tritt das Problem der Akne häufig auf. Diese Form der „Pubertätsakne“ erscheint erstmals im Alter von 9-13 Jahren und klingt in der Regel bis zum 25. Jahr aus. In dieser Zeit wandeln sich die Talgdrüsen aufgrund der vermehrt ausgeschütteten Geschlechtshormone um. Dann entstehen die typischen Mitesser, woraus sich häufig ungern gesehene Pickel bilden. Als Dermatologe können wir diesem Leiden Abhilfe schaffen und durch gezielte Behandlungen die Akne erfolgreich bekämpfen. Welche Anwendung für Sie als Betroffener am besten ist, sollte ein erfahrener Dermatologe in einem Gespräch mit Ihnen absprechen. Gerne können Sie dazu einen Termin in unserer Praxis vereinbaren.

Allergologie

Als Dermatologe bemerken wir leider in der heutigen Zeit eine zunehmende Menge der Allergiker, weshalb der Bereich Allergologie vermehrt zu einem Thema bei uns Dermatologen wird. Dagegen haben wir zwei typische und häufig verwendete Behandlungsmethoden. Zum einen bieten wir Ihnen die Behandlung mit Antihistaminika aber auch die der Hyposensibilisierung:

  • Durch Antihistaminika hemmen wir im Körper die Aufnahme von Histamin, sodass wir als Dermatologe allergische Leiden wie Juckreiz oder auch Hautrötungen vermeiden können.
  • Eine Hyposensibilisierung bewirkt, dass die Immunreaktion gegen den Allergieauslöser entfällt, indem wir eine „Überdosis“ des Auslösers dem Körper zuführen bis das Abwehrsystem den Allergieauslöser akzeptiert. Ein Dermatologe weiß, dass die Hyposensibilisierung direkt bei der Allergieentstehung ansetzt.

Nagelerkrankung

Die Gründe für eine Nagelerkrankung sind in der Regel durch einen Pilz verursacht, welcher meist auf den Fadenpilz zurückzuführen ist. Hierbei ernährt sich der Fadenpilz von der Hornschicht der Haut und befällt meist weitere Partien der Haut, woraus sich beispielsweise ein Fußpilz bilden kann. Frau Dr. Brück behandelt als Dermatologe Ihren einen Nagelpilz in der Regel durch Salben, welche das Horn aufweichen. Des Weiteren können wir sowohl von außen als auch von innen Antimykotika anwenden. In den meisten Fällen empfinden wir eine Entfernung des befallenen Nagels für die weitere effektive von Vorteil.

Haar- und Kopfhauterkrankung

Bei Haar- und Kopfhauterkrankungen leiden die meisten unserer Patienten unter akutem Haarausfall. Ein erfahrener Dermatologe weiß, dass bei diesen Erkrankungen das Haar, die Haarfollikel sowie die behaarte Kopfhaut betroffen werden können. Zu den bekanntesten Erkrankungen an Haar- sowie Kopfhaut zählen zum einen Neurodermitis, Ekzeme, Schuppenflechten als auch kreisrunder Haarausfall. Unser Dermatologe ist für unsere Patienten oftmals die letzte Möglichkeit, das äußere Erscheinungsbild zu verbessern. Aufgrund dessen empfinden wir es als wichtig, dass wir, Ihr Dermatologe, bei den Beratungsterminen unserer Patienten mit viel Einfühlungsvermögen gegenüber treten.

Neurodermitisbehandlung

Neurodermitis ist eine vererbliche Hauterkrankung und verläuft in Schüben. Wie sich die Krankheit bei jedem einzelnen Patienten ausübt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Klima, Allergien oder auch der Menge von Bakterien auf der Haut. Allein in Deutschland leiden mehr als drei Millionen Menschen an der Hautkrankheit Neurodermitis. Ein Dermatologe nennt diese Krankheit atopische Dermatitis oder atopisches beziehungsweise endogenes Ekzem. Als Dermatologe beschäftigen wir uns demnach mit speziellen Anwendungstechniken zur Behandlung von Neurodermitis. Dabei müssen wir verschiedene Faktoren, wie bereits bestehende Allergien unserer Patienten berücksichtigen. Wir, Ihr Dermatologe, verschreiben Ihnen nicht nur bestimmte Medikamente sondern geben Ihnen auch Tipps für Ihren Alltag.

Hautkrebsbehandlung

Eine der meisten Tumorformen ist der Hautkrebs, welcher allerdings durch rechtzeitige Vorsorge gut behandelt werden kann. Hautkrebs kann schnell entstehen, da die Haut durch viele Risikofaktoren negativ beeinflusst werden kann. Bei hellen Hauttypen, welche durch die Sonne meist nur einen Sonnenbrand erhalten, aber nie braun werden, ist der Hautkrebs häufiger festzustellen, als bei Hauttypen, welche in der Regel schnell und lange gebräunt sind. Ein wichtiger Hinweis für das Risiko einer Hautkrebserkrankung stellt die Anzahl von Leberflecken am Körper dar. Bei einer Menge von 50-100 besteht ein deutlich erhöhtes Risiko, vor allem wenn einige Leberflecken mit einen Durchmesser von mehr als fünf Millimeter vorhanden sind. Um sicher zu gehen, dass kein der Leberflecken schädlich ist, können wir als Dermatologe ein Hautkrebs-Screening durchführen. Bei extrem auffälligen Leberflecken sollte schnellstmöglich ein Dermatologe von Ihnen besucht werden, der dann den Leberfleck durch eine ambulante Operation entfernt.

Pilzbehandlung

Besonders Haut, Haar und Nägel werden von Pilzen befallen, welche in der Regel nicht gesundheitsschädlich sind, aber welche dennoch ein Dermatologe behandeln sollte. Für viele unserer Patienten sind Pilzerkrankungen eine unschöne sowie lästige Erscheinung, da diese meist nicht von alleine zurückgehen. Aufgrund dessen ist es ratsam bei Rötungen, Schwellung oder Abschuppungen der Haut uns Dermatologen aufzusuchen. Um eine Pilzerkrankung im Vorfeld zu vermeiden, können Sie einiges beachten:

In Schwimmbädern, Hotelzimmern oder in einer Sauna sollten Sie darauf achten, nicht barfuß zu gehen. Darüber hinaus ist geeignetes Schuhwerk sehr wichtig, in dem sich kein Nässestau bilden kann, denn dort fühlen sich die Pilzsporen am wohlsten. Nach dem Duschen raten wir Ihnen darauf zu achten, dass Sie die Zehenzwischenräume ausreichend trocknen.

Wie sieht ein typischer Werdegang eines Dermatologen aus?

Um den Beruf des Dermatologen ausüben zu dürfen, ist ein Studium der Medizin Grundvoraussetzung. Anschließend wird eine Weiterbildung für Haut- und Geschlechtskrankheiten absolviert. Dies erfolgt in der Regel an einer Universitätsklinik oder einer Hochschulklinik. Eine Alternative dazu wäre eine Weiterbildung bei einem niedergelassenen Arzt in einer Praxis. Nach erfolgreichem Abschluss hat ein Dermatologe die Möglichkeit in einer Gemeinschaftspraxis zu beginnen oder in einer Facharztpraxis für Haut- und Geschlechtskrankheiten einzusteigen. Des Weiteren ist es möglich, dass der Dermatologe in einem Krankenhaus oder auch einer Klinik seine Arbeit beginnt. Besteht Interesse an der Forschung, kann auch in diesem Bereich gearbeitet werden. Zudem kann ein abgeschlossener Dermatologe als Dozent an einer Universität oder einer Hochschule tätig sein.

Was beschreibt einen guten Dermatologen?

Ein Dermatologe beschäftigt sich mit dem größten Organ des Menschen, der Haut. Somit ist ein Dermatologe in einem Spezialgebiet der Medizin tätig und stellt infektiöse oder nicht infektiöse Erkrankungen der Haut fest. Wir klären die Befunde ab, behandeln diese und betreuen unsere Patienten in einer dermatologischen Einrichtung. Darüber hinaus befassen wir uns als Dermatologe auch mit gut- sowie bösartigen Hauttumoren. Ein Dermatologe hat zudem die Möglichkeit sich auf weitere Teilgebiete zu spezialisieren oder aber im allgemeinen Gebiet der Haut- und Geschlechtskrankheiten zu arbeiten. Ein Dermatologe untersucht nicht nur die Haut, sondern auch die Hautanhangsgebilde. Das heißt, sollten Sie Beschwerden mit den Haaren, Nägeln oder auch Schweißdrüsen feststellen, raten wir Ihnen sich an einen Dermatologen zu wenden. Da besonders ein Dermatologe mit den Äußerlichkeiten der Menschen beschäftigt sind, müssen wir eine Menge Einfühlungsvermögen mitbringen, da das Äußere für viele Patienten sehr wichtig ist.

Ihr Dermatologe Frau Dr. Brück

Frau Dr. Brück ist Ihr Dermatologe in unserer Hautarztpraxis in Reutlingen. Ein hohes Maß an Kompetenz und Fachwissen, welche die Dermatologin auch durch verschiedenste Weiter- und Zusatzausbildungen in Ihrer Karriere erworben hat, zeichnen sie aus. Ihr Studium der Humanmedizin absolvierte Frau Dr. Brück in den Jahren 1986 – 1993 an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen.

Anschließend erfolgte im Jahr 1993die Approbation um anschließend zwei Jahre später beim Doktorvater: Prof. Helmut Breuninger die Promotion zur Erhaltung des Doktorgrades der Medizin an der Universitäts-Hautklinik Tübingen und Anatomisches Institut Tübingen zu erlangen. Das Thema Ihrer Doktorarbeit lautete "Zur tumorolytischen Wirkung von Harnstoff – Untersuchungen am Basaliom in vivo". Sowohl die Facharztausbildung zur Dermatologin als auch die Tätigkeit als wissenschaftliche Assistentin, ebenfalls an der Universitäts-Hautklinik Tübingen, übte sie von 1994-2004 aus. Ebenfalls in diesem Zeitrahmen beendete sie eine Zusatzausbildung im Bereich der Allergologie und wurde im Jahre 2002 zur Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und Allergologie anerkannt. Davor, in den Jahren 1997 – 2004 war Frau Dr. Brück ferner in einer klinischen Forschungsarbeit in der Sektion für Onkologische Dermatologie der Univ.-Hautklinik Tübingen unter der Leitung von Prof. C. Garbe tätig. Der Schwerpunkt hierbei war "Melanom". Im selben Abschnitt kam es 1997 zur Gründung und Leitung ihrer Sprechstunde für Psoriasis (Schuppenflechte) und zur Durchführung klinischer Studien zur Immuntherapie und Immunologie der Psoriasis. Des Weiteren übte Frau Dr. Brück eine Lehrtätigkeit zum Thema "Psoriasis" von 1997 – 2004 an der Univ.-Hautklinik Tübingen und eine Vortragstätigkeit zum Thema "Immunologie und Immuntherapie der Psoriasis" in den Jahren 1997 bis 2005 aus. In der Zeit von 1998 – 2004 folgte neben mehreren Hospitationen in Kliniken für ästhetische Dermatologie und Chirurgie eine berufsbegleitende Zusatzausbildung der Lasermedizin und der ästhetischen Dermatologie.

Nur ein Jahr später hat sich Frau Dr. Brück mit ihrer eigenen Hautarztpraxis in Reutlingen niedergelassen und ist seit 2005 dort tätig.

Wir sind Mitglieder in folgenden Verbänden

Wir möchten unseren Patienten ein umfangreiches Fachwissen bieten, um Sie so gut es geht zu beraten. Deswegen sind wir als Dermatologe in mehreren Verbänden und Mitgliedschaften aktiv. Diese möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten und stellen Ihnen hier eine Übersicht zu diesen zur Verfügung:

Wir stellen uns vor

In unserer Praxis für Dermatologie stehen Sie als Patient im Mittelpunkt! Ihr Wohlbefinden, das Erfüllen Ihrer Wünsche und Ansprüche und die erfolgreiche Behandlung mittels modernster Therapien stehen bei uns an erster Stelle. Wir als Dermatologe finden gerne für Sie den passenden Behandlungsweg, damit Sie mit Ihrer Haut wieder im zufrieden sind. Vereinbaren Sie doch einfach gleich einen Termin mit uns. Wir als Ihr Dermatologe mit Erfahrung freuen uns auf Sie!